den richtigen Freelancer finden

Wie du trotz Fachkräftemangel die richtigen Experten für dein Business findest

Die richtigen Experten für dein Business zu finden, ist verdammt hart geworden. Gleichzeitig war es aber auch noch nie wichtiger, genau das zu tun. Gut, dass es einen simplen Weg gibt , wie du trotz Fachkräftemangels die richtigen Leute für dein Business findest.

Früher gab es Fachkräfte wie Sand am Meer. Eine simple Jobanzeige reichte aus, um in Bewerbungen zu ertrinken. Unternehmen mussten diese nur noch überfliegen und konnten sich die besten Bewerber herauspicken.

Diese Zeiten sind vorbei.

Schuld sind Digitalisierung und demographischer Wandel. Denn während ersteres ständig neue Stelle schafft, sorgt letzteres dafür, dass diese unbesetzt bleiben. Schließlich gibt es von Jahr zu Jahr immer weniger Menschen, die diese besetzen könnten. Ein Teufelskreislauf, der eine wahre Jagd auf Fachkräfte eröffnet hat.

Einige Unternehmen jagen mit schweren Geschützen:

  • Unerschöpfliches Budget für Employer Branding
  • Unbegrenzte Urlaubstage, Firmenwagen, Zuschüsse, Boni, Weihnachtsgeld
  • Unverschämte Gehaltsangebote

Diese Unternehmen lassen es sich einiges kosten, die richtigen Mitarbeiter anzulocken. Denn sie wissen, dass gute Mitarbeiter Wachstum und Innovationen bringen.

Und sie wissen, was es kostet, wenn sie es nicht tun würden.

Wie falsche Mitarbeiter deinem Business schaden

Niemand kann es sich leisten, falsche Mitarbeiter einzustellen.

Denn stellst du die falsche Person ein, verschwendest du Zeit und Geld. Dabei reden wir nicht von den offensichtlichen Dingen. Wie die Zeit, die du für Stellenanzeigen schreiben brauchst. Oder für Bewerbung scannen und Interviews führen.

Nein.

Wovon wir sprechen ist Folgendes:

Neue Angestellte brauchen zwischen 1 und 2 Jahren, um ihre volle Produktivität zu erreichen. In dieser Zeit brauchen sie Unterstützung durch dich oder dein Team. Aufwand, der für Katz war, wenn es nach 6 Monaten plötzlich nicht mehr passt.

Doch falsche Anstellungen kosten dich nicht nur Zeit. Schlechte Mitarbeiter schaffen schlechtes Klima. Ein Klima, dass sogar Kunden und gute Mitarbeiter vergraulen kann.

Im besten Fall kosten dich schlechte Mitarbeiter Zeit. Im schlechtesten Fall Zeit, Geld, Kunden und andere Mitarbeiter.

Du siehst: Dein Unternehmen kann es sich nicht leisten, die Falschen einzustellen.

Wie du 2019 die richtigen Experten für dein Unternehmen findest

Wie findest du aber die richtigen Experten? Du kannst auf die Jagd gehen und versuchen, dich gegen riesige Konzerne durchzusetzen.

Oder du folgst unserem Vorschlag. Er wird dir Aufwand und Geld sparen. Klingt dafür aber etwas wahnsinnig.

Bereit?

Stelle keine Mitarbeiter mehr ein. Schnüre stattdessen Arbeitspakete und vergebe diese an talentierte Freelancer.

Diese Idee ist nicht neu. Als Tim Ferriss 2007 sein Buch „Die 4-Stunden-Woche“ veröffentlichte, hat er eine Revolution losgetreten. Plötzlich brauchten erfolgreiche Unternehmen weder Büros noch feste Angestellte. Tim zeigte, dass moderne Entrepreneure Aufgaben auslagerten.

Und immer mehr Unternehmer und Solopreneure folgten diesem Ruf. Anfänglich lagerten sie Aufgaben an virtuelle Assistenzen aus. Doch schon bald folgten Jobs an Grafiker, Designer, Programmierer, Texter und Marketeers.

Das war die Geburtsstunde der Gig Economy.

Nach 12 Jahren ist die Gig Economy beachtlich gewachsen. Heute bietet sie nicht nur Profis für kleinere Jobs, sondern auch talentierte Freelancer für komplexe Projekte.

Wenn du wissen willst, wie Unternehmer die Gig Economy im Alltag nutzen, dann lies hier unser Interview mit Mariena von Schöning.

Denn statt einen Produktfotografen einzustellen oder aufwändig über ihr Netzwerk zu suchen, hat Mariena die Aufgabe ausgelagert und in wenigen Tagen zurückerhalten.