productivity

Erfolgreiche Freelancer zeigen dir ihre Produktivitätstipps [Interview]

Es führt kein Weg daran vorbei. Wenn du ein erfolgreicher Freelancer werden willst, musst du produktiv sein. Denn nur, wenn du produktiv bist, wirst du die Möglichkeiten als Freelancer voll auskosten können.

Klingt anstrengend?

Ist es.

Aber es lohnt sich.

Als Freelancer lachst du über Karriereleitern und 9 Uhr im Büro sein zu müssen. Du bist dein eigener Boss und nur dir Rechenschaft schuldig. Ein Gefühl, dass nicht einmal ein begnadeter Schriftsteller wie Thomas Mann beschreiben könnte.

Das lässt sich nur erleben.

Top-Freelancer haben alle ihre eigenen Produktivitätstipps und nicht alles funktioniert für jeden. Dennoch ist es gerade als Neuling lohnenswert, den Veteranen zuzuhören und sich etwas abzuschauen.

“Tu zuerst das Notwendige, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche.”

Unbekannt

Folgende Freelancer haben wir gefragt, wie sie ihre Produktivität steigern:

Joel Young hat eine meisterhafte Stimme und ein Talent für Video und Animation. Er hat bereits für einige der bekanntesten Marken der Welt gearbeitet hat und bezeichnet sich selbst als „Promotion-Ninja“ oder „Allround-Kreativer“. Joel überrascht seine Kunden mit unerwartetem Service und Ergebnissen, was sie immer wieder zu ihm zieht. 2013 kam er zu Fiverr und hat sich durch Qualität, Professionalität und Hingabe zum Top-Seller entwickelt.

Darshak (auch bekannt als San) ist immer gut gekleidet, ein Perfektionist und stolz darauf, Logos und Banner zu gestalten, die fast so gut aussehen wie er im Anzug. Er hat bereits mehr als 10.000 Logos für seine Kunden auf Fiverr erstellt. Sein scharfes Auge kann auch vorhandene Grafiken korrigieren und ihnen ein neues, knackiges und professionelles Aussehen verleihen. Über 11.000 Kunden können sich nicht irren.

Elena Semenkova

Elena war auf der Suche nach mehr Balance zwischen Beruf und Familie, als sie sich mit ihrer Gesundheit befassen musste. Für die Flexibilität eines freiberuflichen Designers kündigte sie ihren Job in einer Werbeagentur und nahm die Herausforderung an, sowohl Manager als auch Künstler zu sein. Sie weiß, wie sie die wirren Ideen eines Kunden durchforsten kann, die besten Stücke findet und sie liebevoll zu Marketingjuwelen verarbeitet. So hat sie innerhalb von nur zwei Jahren den Top-Seller-Status erreicht und sorgt dafür, dass ihre Kunden immer wieder kommen.

Und hier kommen wir zu ihren Geheimnissen

Als Top-Anbieter musst du eine beträchtliche Anzahl von Aufträgen erhalten. Dein Zeitmanagement wird dabei ein entscheidender Faktor für deine Produktivität sein. Hast du Gewohnheiten beseitigt, die dir Zeit rauben?

Joel: Zu Beginn meiner Karriere habe ich viel Zeit damit verbracht jeden, der mich kontaktierte, davon zu überzeugen, dass ich die richtige Wahl für sein Whiteboard-Videoanimationsprojekt war. Später erkannte ich, dass ich tatsächlich den falschen Kundentyp ansprach – einer, der letztendlich mehr Zeit verschwendet und mir mehr Kopfschmerzen als nötig bereitet. Jetzt versuche ich meine Kunden einzuschätzen. Vor dem Senden von Angeboten stelle ich sicher, dass ich für das Projekt und den Arbeitsstil geeignet bin. Dies spart mir viel Zeit und führt am Ende jedes Projekts zu einer höheren Kundenzufriedenheit.

San: Als die Anzahl der Aufträge zunahm, passte ich meinen Zeitplan an, plante etwas mehr und konzentrierte mich auf zwei Dinge: Kundenzufriedenheit und zeitnahe Antworten. Manchmal antworte ich meinen Kunden sogar um Mitternacht über die Fiverr-App. Ich habe manchmal zu viele Computerspiele gespielt, aber die Zunahme der Bestellungen hat mich dazu inspiriert, bessere Entscheidungen zu treffen und meine Verkaufsstrategie zu perfektionieren.

Elena: Ich komme aus der Werbebranche und in einer Werbeagentur war mein Job ausschließlich das Design. Da gibt es einen Manager, der mit dem Kunden spricht und die relevanten Informationen filtert. Ich nahm einfach die jeweiligen Aufträge mit den Informationen die ich erhalten hatte, um daran zu arbeiten. Es reizte mich, mit Einschränkungen zu arbeiten. Deshalb war dies meine Herangehensweise: Kunden geben mir die Informationen, die sie für relevant halten, und ich vermittle ihre Vision auf dieser Grundlage.

Jetzt, egal wie klein das Projekt ist und wie viel Gestaltungsspielraum der Kunde mir auch geben möchte, leite ich ihn freundlich zu den Anforderungen des Auftrags und bitte ihn, alle Fragen dort zu beantworten. Wenn ich dann noch Fragen habe, gehen wir sie durch. Manche Kunden ärgert das. Sie erwarten, dass ich einfach tue, was ich will, und sehen, ob es passt. Ich versuche jedoch sehr klar zu kommunizieren, dass wir Zeit verschwenden, wenn wir nicht von Anfang im selben Boot sitzen. Normalerweise verstehen und schätzen Menschen das. Du verbringst zwar mehr Zeit mit diesen Gesprächen, aber es erspart dir am Ende, dieselbe Aufgabe zweimal zu machen. Ich hatte anfangs viel mit diesem Ansatz zu kämpfen, weil ich darauf trainiert wurde, Arbeit einfach zu erledigen. Doch diese Veränderung hat mir am Ende sehr geholfen. Ich würde sagen, meine Zeit in lange Gespräche mit dem Kunden zu investieren, hat zu besseren Ergebnissen geführt.

Produktivitätstipps:

  • Wähle deine Kunden sorgfältig nach deinen Talenten und Bedürfnissen aus.
  • Reagiere so schnell wie möglich, bevor ein potenzieller Kunde das Interesse verliert.
  • Fordere zu Beginn Einzelheiten an, damit du die Vision deiner Kunden besser verstehen kannst.

Die Tennislegende Martina Navratilova sagte einmal: „Ich konzentriere mich auf die Konzentration.“ Als Freiberufler kannst du von überall aus arbeiten, egal ob es sich um ein Café, einen Flughafen oder dein Homeoffice handelt. Was ist dein Geheimnis, um Ablenkungen fernzuhalten und dich auf deine Aufgaben zu konzentrieren?

Joel: Ich beantworte Nachrichten nur zu bestimmten Tageszeiten. Anstatt den ganzen Tag erreichbar zu sein, blocke ich bestimmte Zeiten am Morgen, Nachmittag und Abend, um meinen Kunden zu antworten. Bei diesem Produktivitätstipp mache ich mir im Arbeitsmodus nur Gedanken über die Fertigstellung von Projekten und die Bearbeitung meiner Aufgabenliste.

San: Als freiberuflicher Logodesigner möchte ich ein erfolgreicher Unternehmer werden, indem ich meinen Kunden die Dienstleistung gebe, die sie brauchen. Im letzten Jahr hat Fiverr mein Leben in vielerlei Hinsicht beeinflusst, und ich denke, mein Engagement und meine Entschlossenheit sind die Hauptgründe für meinen Erfolg.

Elena: Aus gesundheitlichen Gründen musste ich zunächst meinen Bürojob aufgeben. Ich kam an einen Punkt, an dem es mir körperlich nicht möglich war, volle Tage zu arbeiten und vor allem keine Überstunden zu machen. Ich wurde von “Die Muse und das Biest” von Yana Frank inspiriert. Sie spricht davon, als Illustratorin mit einer chronischen Krankheit zu kämpfen, die die Arbeitszeit stark einschränkt. Ich gebe mir grundsätzlich eine feste Anzahl von Stunden pro Tag, die ich verplane und einteile. Neuaufträge machen etwa 75%, Revisionen 15% und Nachrichten ca. 10% aus. Ich achte darauf, die drei nicht zu vermischen. Deshalb mache ich keine Revisionen, wenn ich zum Beispiel etwas Neues fertigstelle, weil es mich extrem ablenkt.

Ich plane auch, wie viele neue Aufträge ich jeden Tag auf der Grundlage der zugewiesenen Zeit erledigen werde. Und wenn ich alles geplant und priorisiert habe, ist meine Konzentration extrem schwer zu brechen. Wenn ich weiß, dass ich zwei Stunden habe, um den Job zu erledigen, dann werde ich es tun. Ich arbeite jedoch besser unter Druck und unter strengen Einschränkungen, daher verstehe ich, dass die Planung eines festen Arbeitstages nicht jedermanns Sache ist. Ich ermutige die Leute immer, es auszuprobieren. Aus biologischer Sicht sind wir alle an Zyklen mit einem bestimmten Rhythmus gebunden, sodass die Beseitigung von Chaos aus deinem Arbeitsprozess sehr hilfreich sein kann.

Produktivitätstipps für mehr Konzentration:

  • Überprüfe Nachrichten mehrmals am Tag, beschränke es jedoch auf bestimmte Zeiträume, damit sie deinen Arbeitstag nicht dominieren.
  • Konzentriere dich auf das, für das der Kunde dich beauftragt hat und nicht auf alle Möglichkeiten, die du anbieten könntest – schlage diese vor, nachdem der Auftrag abgeschlossen ist.
  • Plane deinen Tag so, dass alle Aufgaben deine Aufmerksamkeit erhalten.

Automatisierung hat sich als eine beliebte Methode zur Steigerung der Produktivität erwiesen. Was sind deine Technologietipps oder bevorzugten Werkzeuge zur Steigerung deiner Arbeitsproduktivität?

Joel: Der beste Produktivitätstipp um, deinen Workflow als Anbieter auf Fiverr zu automatisieren, besteht darin, schnell zu reagieren. Ich habe Antworten vorbereitet, die ich für verschiedene Szenarien verwenden kann, um Antwortzeiten zu verkürzen und die am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten. Abgesehen davon versuche ich nicht zu viel zu automatisieren. Der Hauptgrund für mein Wachstum ist, dass ich meine Kunden persönlich betreue und einen maßgeschneiderten Service bieten kann. Das hilft mir, mich von anderen Anbietern abzuheben.

San: Um die Effizienz zu steigern, habe ich bestimmte Farb- und Schriftkombinationen erstellt, so dass ich bei jeder Gestaltung eines Logos nicht viel nach Schriftarten und Farben suchen muss. Ich benutze auch ein digitales Sketchpad, um einige unterstützende Grafiken zu zeichnen, und Google und Pinterest liefern weitere Ideen zu den gängigsten Stilen und Designs.

Elena: Ich habe in einen zweiten leistungsfähigeren Arbeitscomputer investiert. Auf diese Weise kann ich, wenn ich mit großen Dateien arbeite und dann eine kleinere, dringende Anfrage reinkommt, einfach den anderen Computer dafür verwenden, ohne den natürlichen Workflow des größeren Projekts zu stören. Dann komme ich einfach zurück und fange genau dort an, wo ich aufgehört habe. Ich muss nicht alle Registerkarten und Dateien noch einmal öffnen und versuchen, mich daran zu erinnern, wie mein Denkprozess war.

Produktivitätstipps zu Technologie:

  • Fertige  durchdachte Antworten an, damit du beim Beantworten von E-Mails effizienter bist.
  • Spare Zeit bei der Erstellung und Recherche, indem du Vorlagen für gemeinsame Projekte erstellst und Inspirationsquellen mit Lesezeichen markierst, sodass du sie immer finden kannst.
  • Finde Möglichkeiten mit Multitasking umzugehen, um deinen Fokus zu behalten.

Fazit

Nun kennst du die wichtigsten Produktivitätstipps dreier Top-Freelancer. Damit solltest du bereit sein, deine eigene Karriere als erfolgreicher Rockstar Freelancer zu starten.

Was lenkt dich ab während du arbeitest? Wie änderst du schlechte Gewohnheiten und steigerst die Produktivität? Teile deinen Rat in den Kommentaren!

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *