5 Wege um Kunden zu gewinnen

Freelancer packen aus: 5 Wege, um kinderleicht Kunden zu gewinnen

2018 arbeiteten bereits 1,4 Mio. Deutsche als Freelancer. Beeindruckender ist jedoch folgendes: Ganze 75% der deutschen Angestellten sind offen für die Arbeit als Freelancer. Es lässt sich also nicht verleugnen. Die Zukunft heißt Freelance und das aus gutem Grund.

Natürlich hat das Leben als Freelancer auch seine Schattenseiten. Ohne festen Vertrag mit einem Unternehmen hast du auch keine Einkommensgarantie. Deshalb musst du als Freelancer kräftig in die Hände spucken, um neue Kunden zu finden.

Das ist jedoch weniger eklig als es klingt. Statt dich auf Jobbörsen abzurackern oder an Cold Mails & Calls zu verzweifeln, schau lieber, wie es Rockstar Freelancer machen. Hier in unserem Artikel, wo dir fünf erfolgreiche Freelancer ihre best gehütesten Geheimnisse verraten, wie sie kinderleicht neue Kunden an Land ziehen.

Geheimnis 1: Misch dich unters Volk

“Ich habe kürzlich einen Hund adoptiert und bin mit ihr zur Hundeschule gegangen. Eine Frau beklagte sich, dass sie und ihr Hund kaum im Training vorangekommen sind, weil sie zu viel gearbeitet hatte. Als wir Pause hatten, erwähnte ich, dass ich freiberufliche Autorin war. Daraufhin bat sie mich als Ghostwriter für ihren Blog zu schreiben und Inhalte für ihr Unternehmen zu erstellen. 15 Stunden später wurde der Vertrag unterzeichnet und ich hatte eine neue Kundin!— Michelle Miller, Autorin und Reisebloggerin

„Ich traf mich mit einem Freund in einer Cider-Kellerei in Brooklyn. Meine Freundin brachte ihre Freundin, Herausgeberin von Branded Content bei Vox, mit. Jedoch nicht, um uns einander vorzustellen. Das war Zufall. Aber wir haben uns auf Anhieb verstanden und jetzt hat sie öfters Aufträge für mich und das zu einem spitzen Preis.“— Devorah Lev-Tov, Food- und Reiseautorin

“Kürzlich habe ich mich mit einer Gruppe ehemaliger Kollegen freitags zum Mittagessen verabredet. Es stellte sich heraus, dass eine der Frauen kürzlich ihr Unternehmen verlassen hatte, um ein eigenes PR-Unternehmen zu gründen. Ich erwähnte meine freiberufliche Nebenbeschäftigung. Seitdem schreibe ich Pressemitteilungen und Pitches für sie. Man kann nie wissen, wann eine alte Connection als etwas Neues auftaucht.” — Ann Loynd Burton, Autorin und Redakteurin

Geheimnis 2: Gehe zu Branchenveranstaltungen

“Bei vielen Terminen und Besprechungen kann der zusätzliche Besuch von Presse-Events wie Zeitverschwendung wirken. Ich bin jedoch der festen Überzeugung, dass Events großartige Möglichkeiten zum Networking bieten. Bevor ich Vollzeit-Freelancer wurde, besuchte ich eine Presseveranstaltung. Nebenbei erwähnte ich, dass ich freiberuflich tätig sei. Ich hatte nicht damit gerechnet, aber als ich in meinem damaligen Büro ankam, hatte ein Publizist, demgegenüber ich meine Tätigkeit erwähnte, den Kontakt zu einer Publikation, die ich wirklich bewunderte, hergestellt. Seitdem schreibe ich für sie. Leute wollen dir helfen!“ — Kelsey Mulvey, Autor und Redakteur

Geheimnis 3: Sei Social

“Eine der ungewöhnlichsten Arten, wie ich einen Auftrag bekam, war über Twitter. Eine Freundin postete das Autorenfoto, das ich von ihr für ihr Buch aufgenommen hatte, woraufhin mir jemand eine E-Mail geschickte. Sie bat mich, rechtzeitig zu ihrem 60. Geburtstag Portraits von ihr aufzunehmen, weil sie sich glamourös und prächtig fühlen wollte. Ich habe sie auf ihrem Wohnhaus an der Upper West Side fotografiert.” — Elyssa Goodman, Autorin und Fotografin

“Es war im Mai als ich durch meinen Facebook Newsfeed scrollte und den Beitrag eines Redakteurs entdeckte, der einen Autor für eine royale Hochzeit suchte. Obwohl ich wusste, dass der Redakteur in E-Mails ertrank, entschloss ich mich, meinen Hut in den Ring zu werfen. Ich habe ein kurzes Intro geschickt – einschließlich meiner Liebe zu allen britischen Dingen – und ein paar Clippings von mir. Ein paar Stunden später hatte ich den Auftrag.” — Kelsey Mulvey, Autor und Redakteur

Geheimnis 4: Werde abgewiesen (ernsthaft)

“Ich habe mich einmal für eine Stelle bei einer Zeitschrift beworben. Der Redakteur antwortete am nächsten Tag und sagte, ich sei überqualifiziert. Jedoch er würde sich freuen, wenn ich freiberuflich für sie tätig wäre, falls ich Interesse hätte. Ich schreibe seit Ende letzten Jahres für sie.” — Elyssa Goodman, Autor und Redakteur

Geheimnis 5: Erstelle einen Fiverr Gig

“Fiverr hat mich auf eine Weise international bekannt gemacht, wie ich es mir nie hätte vorstellen können. Mir wurde klar, wie vernetzt die Welt ist, und dass Marketing wichtiger ist als je zuvor. Es ist egal, wie gut dein Produkt ist. Es gibt zu viel Lärm und jeder Unternehmer muss einen Weg finden, sich unabhängig von seinem Standort, seiner Branche oder seinem Zielkunden hervorzuheben.”—Jon Youshaei, Gründer von EveryVowel / Freelancer bei Fiverr Pro / Dozent bei Learn from Fiverr

Was sind deiner Meinung nach die besten Möglichkeiten, um neue Kunden zu finden? Schreib es uns in den Kommentaren!

Comments are closed.